Youtube mp3 downloader converter

August 25, 2021 / Rating: 4.8 / Views: 792

Gallery of Images "Youtube mp3 downloader converter" (44 pics):

How to download rapidgator premium for free

Einer der bekanntesten und besten Filehoster Dienste in Deutschland ist Rapidgator. Dies liegt zum einen am Angebot, zum anderen an dem Vorhandensein des Dienstes in deutscher Sprache. Mit einem Filehoster können sie unkompliziert und schnell Dateien auf einen Host hochladen und diese mit Freunden oder Kollegen teilen. Im Gegensatz zum Versand mit Emails, sind bei Diensten wie Rapidgator auch große Dateimengen in kürzester Zeit geteilt. Um Rapidgator zu nutzen, muss im Vergleich zu anderen Filehostern erst eine Registrierung abgeschlossen werden. Eine Nutzung als Gast ist zur Zeit leider nicht möglich. Die Rapidgator Premium Accounts werden mit unterschiedlichen Laufzeiten vom Dienstleister angeboten. Um aber alle starken Vorteile und die gesamte Downloadgeschwindigkeit des Dienstleisters nutzen zu können, ist der Abschluss eines kostenpflichitigen Rapidgator Premium Accounts nötig. Insgesamt werden ganze neun verschiedene Optionen angeboten. Wie immer und überall gilt: wer sich von vorne herein langfristiger an den Anbieter bindet, der zahlt weniger pro Monat. So liegt der Monatspreis bei einer einmonatigen Bindung bei 14,99 USD, sinkt aber bei einjähriger Bindung auf 8,25USD pro Monat. Auffallend ist hierbei, dass man je nach Vertragsdauer auch verschiedene Downloadvolumen hat. Jeder Monat hat dabei ungefähr 1 TB, also 1000GB zur Verfügung. Dies ist eine sehr hohe Dateimenge, die von normalen Usern nicht erreicht werden dürfte. Bei den einzelnen Laufzeiten hat man auch immer die Wahl zwischen einen unlimitierten Speicherplatz auf dem Hoster oder eine maximale Speichermenge. Zwar hört sich der unlimitierte Speicherplatz natürlich super an, allerdings werden hier, im Gegensatz zum limitierten Speicherplatz, die Daten 60 Tage nach dem letzten Download gelöscht. Dank der Minimum 3 TB ist unserer Meinung nach die limitierte Speicherplatz Menge die bessere Option. Vorsichtig: Beim Rapidgator Premium Account handelt es sich um ein Abo und keine Einmalzahlung. Wollen Sie dieses also nicht verlängern, müssen sie es kündigen. Warum sollte man sich überhaupt einen Premium Account zulegen? Zwar stimmt es, dass relativ viel schon in der Free Version angeboten wird, allerdings bietet der Rapidgator Premium Account dann doch noch weitere tolle Vorteile wie: Wie bereits angesprochen, ist eine Nutzung als Gast bei Rapidgator nicht möglich. Allerdings kann man den Filehoster als Free User nach einer simplen Registrierung nutzen. Man bleibt dabei allerdings relativ anonym, da eine Emailadresse und ein Passwort ausreichen. Nicht einmal auf den Link in einer Bestätigungsmail muss gedrückt werden. Der Dateimanager ist gut, übersichtlich und wird dem Dienstleister gerecht. Man kann Dateien ganz einfach zwischen Ordnern hin- und herziehen und sich somit eine eigene Übersicht basteln. Man sieht auf den ersten Blick Kennzahlen wie Name der Datei, Upload Datum und Dateigröße. Ohne Dateimanager ist eine Nutzung des Dienstes eigentlich nicht effektiv möglich. Sollte trotzdem mal eine Datei verloren gehen, so kann man diese Dank der Suchfunktion relativ einfach wieder finden. Das Interface des Anbieters ist schlicht und modern. Das typische Orange von Rapidgator gibt dem Unternehmen auf jeder Seite ein gutes Branding. Man findet sich schnell mit der Oberfläche zu Recht. Beim Upload und Download kann man einfach mit Klicks oder Drag and Drop arbeiten. Was wir sagen wollen: Die Bedienung ist kinderleicht! Das Filesharing funktioniert wie bei den meisten anderen One-Click-Hostern. Man lädt eine Datei hoch und bekommt dann den passenden Download Link von Rapidgator zugeschickt. Diesen Link teilt man dann einfach mit den gewünschten Personen, die den Link dann zum downloaden nutzen können. Das Uploaden von Dateien ist dabei relativ unkompliziert. Will man nur eine oder zwei Files hochladen, kann dies ganz simpel über den Webbrowser geschehen. Man bekommt dabei die geschätzte Rest Zeit und Prozentangabe angezeigt. Bei mehreren Dateien kann man dies am besten über den FTP Upload bewerkstelligen. Dies ist deutlich schneller als über den Webbrowser. Möchte man Dateien von anderen Filehosting Diensten übernehmen, benutzt man den Remote Upload. Zum downloaden gibt es auch 2 Möglichkeiten: Man benutzt den Browser oder den Downloadmanager. Gerade wenn es mehrere Dateien sind, empfehlen wir die Verwendung von einem Downloadmanager. Das Hoch- und Runterladen von Dateien ist bei diesem Anbieter sehr simpel gehalten. Um den Ablauf aufzuzeigen, haben wir dazu eine kleine Info-Grafik erstellt, die den Prozess nocheinmal von vorne bis hinten bildlich darstellt. Folgende Schritte müssen also absolviert werden: Wie alle File Hoster sagt auch Rapidgator, dass sie Verstöße gegen das Urheberrecht und illegale Dateien nicht dulden und Accounts die diese anbieten sperren oder löschen. Bewegen Sie sich innerhalb der legalen Grenzen haben Sie nichts zu fürchten. Viel wichtiger ist für Sie die Sicherheit Ihrer Dateien. Diese werden bei Rapidgator Premium Accounts generell nicht gelöscht, auch wenn keine Downloadaktivität mehr festgestellt wird. Allerdings sind die Dateien nicht per Passwort schützbar. D.h., dass jeder der den Downloadlink kennt, auch Zugriff auf ihre Files hat. Dies bedeutet aber nicht, dass jeder diese Dateien auch herunterladen kann. Ein Erraten oder logisches erschließen eines Downloadlinks ist nicht möglich. Die Privaten Daten der Nutzer werden laut Anbieter streng vertraulich behandelt. Rapidgator bietet den Kunden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an. Leider gibt es wie bei den meisten Filehosting Diensten keine Möglichkeit der Zahlung via Pay Pal. Alle üblichen Zahlungswege sind möglich, darunter: Der Kundendienst ist leider nicht auf Deutsch, sondern nur auf Englisch, verfügbar. Dies ist für die Nutzer ärgerlich, die davon ausgegangen sind, dass auf einer deutsch sprachigen Website auch auf Deutsch geholfen wird. Wer dem englischen mächtig ist, der hat die Wahl zwischen telefonischen Support, Kontaktformular und auch Hilfe per Mail. Zusätzlich gibt es noch einen großen FAQ Bereich, wo die meisten Standard Fragen gut erklärt werden. Der Kundenservice reagiert in der Regel innerhalb kurzer Zeit und ist durchaus hilfsbereit. Allerdings sind die meisten Antworten zuerst sehr oberflächlich. Daher schildert man sein Problem am besten von Anfang an im Detail und fordert konkrete Lösungsvorschläge. Wir finden sowohl die Free als auch die Premium Version von Rapidgator wirklich gut. Inzwischen kann man festhalten, dass das Angebot von Rapidgator wohl das beste in Deutschland ist. Auch das Angebot und der Support von Uploaded in der Premium Version ist gut, und ist daher eine ernst zunehmende Alternative. Im Vergleich zu Diensten wie Oboom (hier Bericht lesen), Keep2Share (hier Bericht lesen) und Nitroflare (hier Bericht lesen) schließt der Anbieter hervorragend ab. Durch die Beliebtheit und Verbreitung im deutschsprachigen Raum gibt es auch viele Dateien auf Deutsch. Wenn man sich hier einen Account zulegen möchte, raten wir dazu mit mindestens einem Ein-Monat Account zu beginnen um den Service zu testen. Wer danach zufrieden ist, der kann einen längeren Zeitraum auswählen und so Geld sparen. Für alle die unzufrieden sind, oder die dieser Artikel nicht ganz überzeugt hat, empfehlen wir einen Blick auf unsere Homepage. Dort findet ihr einen großen Vergleich aller Alternativen und seht alle kritischen Kennzahlen in einer leicht zu verstehenden Übersicht. Auch wird dort das Prinzip des Filesharings in einer einfachen Infografik noch einmal erläutert. Einer der bekanntesten und besten Filehoster Dienste in Deutschland ist Rapidgator. Dies liegt zum einen am Angebot, zum anderen an dem Vorhandensein des Dienstes in deutscher Sprache. Mit einem Filehoster können sie unkompliziert und schnell Dateien auf einen Host hochladen und diese mit Freunden oder Kollegen teilen. Im Gegensatz zum Versand mit Emails, sind bei Diensten wie Rapidgator auch große Dateimengen in kürzester Zeit geteilt. Um Rapidgator zu nutzen, muss im Vergleich zu anderen Filehostern erst eine Registrierung abgeschlossen werden. Eine Nutzung als Gast ist zur Zeit leider nicht möglich. Die Rapidgator Premium Accounts werden mit unterschiedlichen Laufzeiten vom Dienstleister angeboten. Um aber alle starken Vorteile und die gesamte Downloadgeschwindigkeit des Dienstleisters nutzen zu können, ist der Abschluss eines kostenpflichitigen Rapidgator Premium Accounts nötig. Insgesamt werden ganze neun verschiedene Optionen angeboten. Wie immer und überall gilt: wer sich von vorne herein langfristiger an den Anbieter bindet, der zahlt weniger pro Monat. So liegt der Monatspreis bei einer einmonatigen Bindung bei 14,99 USD, sinkt aber bei einjähriger Bindung auf 8,25USD pro Monat. Auffallend ist hierbei, dass man je nach Vertragsdauer auch verschiedene Downloadvolumen hat. Jeder Monat hat dabei ungefähr 1 TB, also 1000GB zur Verfügung. Dies ist eine sehr hohe Dateimenge, die von normalen Usern nicht erreicht werden dürfte. Bei den einzelnen Laufzeiten hat man auch immer die Wahl zwischen einen unlimitierten Speicherplatz auf dem Hoster oder eine maximale Speichermenge. Zwar hört sich der unlimitierte Speicherplatz natürlich super an, allerdings werden hier, im Gegensatz zum limitierten Speicherplatz, die Daten 60 Tage nach dem letzten Download gelöscht. Dank der Minimum 3 TB ist unserer Meinung nach die limitierte Speicherplatz Menge die bessere Option. Vorsichtig: Beim Rapidgator Premium Account handelt es sich um ein Abo und keine Einmalzahlung. Wollen Sie dieses also nicht verlängern, müssen sie es kündigen. Warum sollte man sich überhaupt einen Premium Account zulegen? Zwar stimmt es, dass relativ viel schon in der Free Version angeboten wird, allerdings bietet der Rapidgator Premium Account dann doch noch weitere tolle Vorteile wie: Wie bereits angesprochen, ist eine Nutzung als Gast bei Rapidgator nicht möglich. Allerdings kann man den Filehoster als Free User nach einer simplen Registrierung nutzen. Man bleibt dabei allerdings relativ anonym, da eine Emailadresse und ein Passwort ausreichen. Nicht einmal auf den Link in einer Bestätigungsmail muss gedrückt werden. Der Dateimanager ist gut, übersichtlich und wird dem Dienstleister gerecht. Man kann Dateien ganz einfach zwischen Ordnern hin- und herziehen und sich somit eine eigene Übersicht basteln. Man sieht auf den ersten Blick Kennzahlen wie Name der Datei, Upload Datum und Dateigröße. Ohne Dateimanager ist eine Nutzung des Dienstes eigentlich nicht effektiv möglich. Sollte trotzdem mal eine Datei verloren gehen, so kann man diese Dank der Suchfunktion relativ einfach wieder finden. Das Interface des Anbieters ist schlicht und modern. Das typische Orange von Rapidgator gibt dem Unternehmen auf jeder Seite ein gutes Branding. Man findet sich schnell mit der Oberfläche zu Recht. Beim Upload und Download kann man einfach mit Klicks oder Drag and Drop arbeiten. Was wir sagen wollen: Die Bedienung ist kinderleicht! Das Filesharing funktioniert wie bei den meisten anderen One-Click-Hostern. Man lädt eine Datei hoch und bekommt dann den passenden Download Link von Rapidgator zugeschickt. Diesen Link teilt man dann einfach mit den gewünschten Personen, die den Link dann zum downloaden nutzen können. Das Uploaden von Dateien ist dabei relativ unkompliziert. Will man nur eine oder zwei Files hochladen, kann dies ganz simpel über den Webbrowser geschehen. Man bekommt dabei die geschätzte Rest Zeit und Prozentangabe angezeigt. Bei mehreren Dateien kann man dies am besten über den FTP Upload bewerkstelligen. Dies ist deutlich schneller als über den Webbrowser. Möchte man Dateien von anderen Filehosting Diensten übernehmen, benutzt man den Remote Upload. Zum downloaden gibt es auch 2 Möglichkeiten: Man benutzt den Browser oder den Downloadmanager. Gerade wenn es mehrere Dateien sind, empfehlen wir die Verwendung von einem Downloadmanager. Das Hoch- und Runterladen von Dateien ist bei diesem Anbieter sehr simpel gehalten. Um den Ablauf aufzuzeigen, haben wir dazu eine kleine Info-Grafik erstellt, die den Prozess nocheinmal von vorne bis hinten bildlich darstellt. Folgende Schritte müssen also absolviert werden: Wie alle File Hoster sagt auch Rapidgator, dass sie Verstöße gegen das Urheberrecht und illegale Dateien nicht dulden und Accounts die diese anbieten sperren oder löschen. Bewegen Sie sich innerhalb der legalen Grenzen haben Sie nichts zu fürchten. Viel wichtiger ist für Sie die Sicherheit Ihrer Dateien. Diese werden bei Rapidgator Premium Accounts generell nicht gelöscht, auch wenn keine Downloadaktivität mehr festgestellt wird. Allerdings sind die Dateien nicht per Passwort schützbar. D.h., dass jeder der den Downloadlink kennt, auch Zugriff auf ihre Files hat. Dies bedeutet aber nicht, dass jeder diese Dateien auch herunterladen kann. Ein Erraten oder logisches erschließen eines Downloadlinks ist nicht möglich. Die Privaten Daten der Nutzer werden laut Anbieter streng vertraulich behandelt. Rapidgator bietet den Kunden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an. Leider gibt es wie bei den meisten Filehosting Diensten keine Möglichkeit der Zahlung via Pay Pal. Alle üblichen Zahlungswege sind möglich, darunter: Der Kundendienst ist leider nicht auf Deutsch, sondern nur auf Englisch, verfügbar. Dies ist für die Nutzer ärgerlich, die davon ausgegangen sind, dass auf einer deutsch sprachigen Website auch auf Deutsch geholfen wird. Wer dem englischen mächtig ist, der hat die Wahl zwischen telefonischen Support, Kontaktformular und auch Hilfe per Mail. Zusätzlich gibt es noch einen großen FAQ Bereich, wo die meisten Standard Fragen gut erklärt werden. Der Kundenservice reagiert in der Regel innerhalb kurzer Zeit und ist durchaus hilfsbereit. Allerdings sind die meisten Antworten zuerst sehr oberflächlich. Daher schildert man sein Problem am besten von Anfang an im Detail und fordert konkrete Lösungsvorschläge. Wir finden sowohl die Free als auch die Premium Version von Rapidgator wirklich gut. Inzwischen kann man festhalten, dass das Angebot von Rapidgator wohl das beste in Deutschland ist. Auch das Angebot und der Support von Uploaded in der Premium Version ist gut, und ist daher eine ernst zunehmende Alternative. Im Vergleich zu Diensten wie Oboom (hier Bericht lesen), Keep2Share (hier Bericht lesen) und Nitroflare (hier Bericht lesen) schließt der Anbieter hervorragend ab. Durch die Beliebtheit und Verbreitung im deutschsprachigen Raum gibt es auch viele Dateien auf Deutsch. Wenn man sich hier einen Account zulegen möchte, raten wir dazu mit mindestens einem Ein-Monat Account zu beginnen um den Service zu testen. Wer danach zufrieden ist, der kann einen längeren Zeitraum auswählen und so Geld sparen. Für alle die unzufrieden sind, oder die dieser Artikel nicht ganz überzeugt hat, empfehlen wir einen Blick auf unsere Homepage. Dort findet ihr einen großen Vergleich aller Alternativen und seht alle kritischen Kennzahlen in einer leicht zu verstehenden Übersicht. Auch wird dort das Prinzip des Filesharings in einer einfachen Infografik noch einmal erläutert.

date: 25-Aug-2021 22:02next


2020-2021 © d.free-online-arcade-games.com
Sitemap